Schadensersatz Statt Der Leistung Bei Gegenseitigen Vertraegen


This product is not available in the selected currency.

Descripció

Die 281, 283, 311a Abs. 2 BGB gewahren Anspruche auf Schadensersatz statt der Leistung. Sie schaffen einen Ausgleich fur den Fall, dass eine vertraglich geschuldete Leistung wegen Unmoeglichkeit bzw. Leistungsverzoegerung ausbleibt. Dem Glaubiger ist das positive Interesse zu ersetzen. Wie es bei gegenseitigen Vertragen zu bemessen ist, war bereits vor der Reform des Schuldrechts im Jahre 2002 umstritten. Seinerzeit standen sich die Differenz- und die Surrogationstheorie gegenuber. Die Rechtsprechung hatte sich uber viele Jahre einer vermittelnden Ansicht, der eingeschrankten Differenztheorie, angeschlossen. Jedoch vollzog der BGH im Jahre 1994 eine Kehrtwende; dies stiess im Schrifttum uberwiegend auf Kritik. Die Schuldrechtsreform hat die gesetzliche Ausgangslage verandert. Wahrend eine hoechstrichterliche Stellungnahme noch aussteht, hat sich in der Literatur wieder ein breites Meinungsspektrum entwickelt. Die Arbeit setzt sich mit den Auffassungen auseinander und bietet eigene Loesungsansatze.

Detalls del producte

Editorial
Lang, Peter, Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
Data de publicació
Idioma
German
Tipus
Rústica
EAN/UPC
9783631570715

Obtingues ingressos recomanant llibres

Genera ingressos compartint enllaços dels teus llibres favorits a través del programa d’afiliats.

Uneix-te al programa d’afiliats