Individualansprueche Des Verbrauchers Bei Lauterkeitsverstoessen


This product is not available in the selected currency.

Descripció

Im Zuge der Novellierung des UWG im Jahre 2004 wurde in seinem 1 eine Schutzzweckbestimmung festgeschrieben, die den Schutzbereich des UWG ausdrucklich auch auf die Verbraucher erstreckt. Eine Aufnahme des Verbrauchers als Anspruchsberechtigter im Rechtsfolgensystem des UWG unterblieb jedoch. Vielmehr strich der Gesetzgeber das bis dato in 13 a UWG statuierte, auch dem einzelnen Verbraucher zustehende, Rucktrittsrecht ersatzlos. Die Arbeit macht es sich zur Aufgabe, u.a. unter Auswertung einschlagiger gemeinschaftsrechtlicher Rechtssetzungsakte diese gesetzgeberische Leitlinie in puncto individueller Verbraucherschutz auf ihre Schlussigkeit hin zu uberprufen. Dabei wird schwerpunktmassig eroertert, ob dem einzelnen Verbraucher bereits de lege lata (ungeschriebene) Anspruche aus dem UWG zukommen oder ob zumindest de lege ferenda eine Implementierung moeglich und geboten ware. In einem weiteren Hauptteil der Arbeit wird untersucht, ob und inwieweit der von einem Lauterkeitsverstoss betroffene Verbraucher Rechtsschutz durch das BGB erfahrt. Abschliessend erfolgt eine uberblicksartige rechtsvergleichende Betrachtung.

Detalls del producte

Editorial
Lang, Peter, Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
Data de publicació
Idioma
German
Tipus
Rústica
EAN/UPC
9783631591574

Obtingues ingressos recomanant llibres

Genera ingressos compartint enllaços dels teus llibres favorits a través del programa d’afiliats.

Uneix-te al programa d’afiliats