Die (Mutmassliche) Zustimmung Des Rechtsgutstraegers Und Deren Auswirkungen Auf Die Erfuellung Des Strafrechtlichen Tatbestandes


This product is not available in the selected currency.

Descripció

Stimmt der Berechtigte einem Eingriff in seine strafrechtlich geschutzten Rechtsguter zu, so vermag diese Zustimmung bereits die Verwirklichung des strafrechtlichen Tatbestandes auszuschliessen. Ist die Zustimmung des Rechtsgutstragers dagegen nur mutmasslich vorhanden, will die uberwiegende Auffassung in Literatur und Rechtsprechung der mutmasslichen Zustimmung lediglich eine rechtfertigende Wirkung zuerkennen. Die Arbeit widmet sich dem Unterschied zwischen einer tatsachlich vorhandenen und einer gemutmassten Zustimmung sowie deren Auswirkung auf Tatbestands- und Rechtswidrigkeitsebene. Insbesondere wird der Frage nachgegangen, welche Voraussetzungen ein tatbestandsausschliessendes "mutmassliches Einverstandnis" haben musste und ob tatsachlich unuberwindbare Bedenken gegen die Berucksichtigung des mutmasslichen Willens bereits auf der Ebene des Tatbestandes sprechen.

Detalls del producte

Editorial
Lang, Peter, Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
Data de publicació
Idioma
German
Tipus
Rústica
EAN/UPC
9783631590249
Matèries IBIC:

Obtingues ingressos recomanant llibres

Genera ingressos compartint enllaços dels teus llibres favorits a través del programa d’afiliats.

Uneix-te al programa d’afiliats