Die Erkundigungspflicht Beim Verbotsirrtum Nach 17 Stgb


This product is not available in the selected currency.

Descripció

Der Verbotsirrtum ist im deutschen Strafrecht zur praktischen Bedeutungslosigkeit verkummert, allenfalls in den Hoersalen der Universitaten mag er noch eine theoretische Rolle spielen. Ursachlich hierfur ist die restriktive, den Momentaufnahmen der Rechtsprechung uberlassene Auslegung des Begriffs der "Vermeidbarkeit". Die Tendenz, das Merkmal der "Erkundigungspflicht" - als Faktor der Vermeidbarkeit - auf eine zu vernachlassigende Groesse zu reduzieren, ist kennzeichnend fur eine Entwicklung im Strafrecht, welche immer groessere Anforderungen an die Gesetzeskenntnisse des Normunterworfenen stellt.
Die Verfasserin fordert deshalb eine Neubestimmung der Vermeidbarkeitskriterien, deren Ausgangspunkt die Unterscheidung zwischen unverausserlichen subjektiven Rechten einerseits und den Rechtsgutern andererseits darstellt, so dass das Strafgesetzbuch im Ansatz wieder zur magna charta des Burgers wird.

Detalls del producte

Editorial
Peter Lang AG
Data de publicació
Idioma
German
Tipus
Rústica
EAN/UPC
9783631364567
Matèries IBIC:

Obtingues ingressos recomanant llibres

Genera ingressos compartint enllaços dels teus llibres favorits a través del programa d’afiliats.

Uneix-te al programa d’afiliats