Beischlaf zwischen Verwandten ( 173 StGB): Reform und Gesetzgebung seit 1870


This product is not available in the selected currency.

Descripció

Gegenstand der vorliegenden Abhandlung ist die Reformdiskussion und Gesetzgebung der Inzeststraftatbestande des 173 StGB, erstmals zusammenhangend dargestellt von 1870 bis zur Gegenwart. In einer chronologischen Untersuchung werden die einzelnen Reformbemuhungen sowie die verschiedenen Gesetzesinitiativen und Gesetzesanderungen dargestellt und somit die massgeblichen Argumente, Begrundungen, Hintergrunde und Motive fur die Inzeststraftatbestande in der jeweiligen Epoche herausgearbeitet. Das verwendete Quellenmaterial setzt sich aus veroeffentlichten und auch aus unveroeffentlichten Quellen zusammen.

Der Verfasser zeichnet die Historie der Inzeststraftatbestande in der deutschen Strafgesetzgebung nach, was fur das Verstandnis und der Auseinandersetzung mit der Strafnorm des heutigen 173 StGB fur unabdinglich gehalten wird. Der Verfasser kommt zu dem Ergebnis, dass uber die Legitimation der Inzeststraftatbestande teilweise keine oder nur ungefahre, jedenfalls uberwiegend wechselnde Vorstellungen gemacht worden sind und die Argumente der Sittenwidrigkeit und des Moralschutzes kontinuierlich zur Begrundung der Inzeststrafbarkeit herangezogen worden sind.

Detalls del producte

Editorial
De Gruyter
Data de publicació
Idioma
German
Tipus
Tapa dura
EAN/UPC
9783110303513
Matèries IBIC:

Obtingues ingressos recomanant llibres

Genera ingressos compartint enllaços dels teus llibres favorits a través del programa d’afiliats.

Uneix-te al programa d’afiliats